Luftverkehrssteuer führte nicht zu mehr Flug-Stornierungen

Geschrieben von: Team von Flug-Storno in Nicht getaggt  am

Laut Statischem Bundesamt haben  46,7 Millionen Passagiere im ersten Halbjahr 2011 von den 27 größten deutschen Flughäfen aus eine Flugreise begonnen also etwa 7,9 % mehr als im ersten Halbjahr 2010.
 
Sogar der innerdeutsche Passagierverkehr (ein Viertel des Gesamtverkehrs!) erhöhte sich um 4,6 % auf knapp 12,0 Millionen Passagiere. Der Auslandsverkehr (rund 34,7 Millionen Passagiere) stieg um 9,1 %. Diese überdurchschnittliche Zunahme wurde vom Europaverkehr (+ 11,8 %) getragen, während der Interkontinentalverkehr nahezu auf Vorjahresniveau (+ 0,3 %) blieb.
 
Nach Ländern betrachtet erhöhte sich im ersten Halbjahr 2011 das Passagieraufkommen im Europaverkehr vor allem im Flugverkehr nach Frankreich (+ 16,3 %) und in die Schweiz (+ 14,5 %).
Interessanter Weise sind sowohl innerhalb Deutschlands, aber auch in die Schweiz und nach Frankreich sehr gute Bahnverbindungen und Sonderangebote der Bahn vorhanden. Nichtsdestotrotz wurde die Luftverkehrssteuer nicht zum Anlass genommen den Flug zu stornieren.
Flug-Storno.de kann diesen Trend aus der eigenen Arbeit bestätigen, obwohl die Luftverkehrssteuer zu den erstattungsfähigen Teilen des Flugtickets gehört.

 
Besonders verbraucherfreundlich
 
Karl Waldhecker, WDR Servicezeit:Mobil
 
Die Erstattung hat super geklappt!
 
Andrea Weber, Düsseldorf
 
Mehr von uns auf Twitter
 
Ihr Team von Flug-Storno, Berlin
© 2010 Flug-Storno.de · Alle Rechte vorbehalten · Powered by jameinkind.de