Rückblick auf das Jahr der Flug-Stornierungen 2011

Geschrieben von: Team von Flug-Storno in Nicht getaggt  am  PDF

An dieser Stelle soll ein kurzer Rückblick auf das Jahr 2011 aus der Sicht von Flug-Storno.de gemacht werden. Wir konnten zahlreiche Flug-Stornierungen bearbeiten und haben neue Trends im positiven wie auch im negativen Sinne beobachten können.
Gute Erfahrungen haben wir mit Air Berlin und Germanwings gemacht und wir freuen uns auch im Jahr 2012 die Flüge bei Air Berlin und Germanwings für die Kunden zu bearbeiten.
Leider hat sich bei zahlreichen Airlines inzwischen der Trend fortgestetzt, die YQ oder Kerosinzuschläge nicht mehr zu erstatten. Dies ist wohl dem harten Wettbewerb geschuldet und sicherlich ist es richtig, dass diese Zuschläge eher als Teil des häufig nicht erstattbaren Ticketpreises und nicht Teil von Steuern und Gebühren ist.
Leider ist die Kooperationsfreude vieler Reisevermittler gesunken. Insbesondere die Stornierungsgebühren die verlangt werden, können den Erstattungsbetrag nochmals deutlich reduzieren. Auch wenn der Aufwand sicherlich für alle Flugvermittler ähnlich hoch sein dürfte, schwanken die angesetzten Kosten doch zwischen Null und 70 (plus) Euro.
Leider bekommen wir von diesen Stornogebühren nichts ab, so dass auch wir von Flug-Storno.de eine geringe Servicegebühr erheben müssen. Für 7,90 pro Person und Reisesegment sind Sie dabei: Jetzt gleich hier die Daten für die verpassten oder nicht genutzten Flüge eingeben, und das Jahr 2012 wird Ihr persönliches Jahr des Flug-Stornos!